Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Verschmutzungsart

Es gibt vielfältige Verschmutzungsarten und Verschmutzungsursachen, die mit MOC Reinigungsanlagen beseitigt werden können:

Abdeckband

Abdeckpasten

Abdeckpasten sind Medien, die in der Härterei sehr oft eingesetzt werden, um bestimmte Bereiche beim Prozess nicht zu verändern. Nach dem Härteprozess müssen diese dann wieder von der Oberfläche abgereinigt werden. Bei der Entfernung (Reinigung) von Abdeckpasten spielt ihre Zusammensetzung eine große Rolle. Synthetische Komponenten beeinflussen das Ablöseverhalten wesentlich und können den Reinigungsprozess erleichtern oder erschweren. Für den Anwender ist es erforderlich die Datenblätter und ggf. Proben der Stoffe bereitzuhalten, um ein geeignetes Reinigungsmittel auswählen zu können. Bei der Auswahl von Abdeckpasten ist es wichtig, die Reinigung als Nachfolgeprozess zu beachten. Besonders wichtig bei der Entfernung von Abdeckpasten ist die Temperatur des Reinigungsprozesses.

 

Emulsionen

Emulsionen sind wassergelöste Stoffe, die in der Fertigung dazu dienen, einen Vorgang oder ein Material an der Oberfläche zu schützen oder zu schmieren. Dies ist z.B. für mechanische Vorgänge wie Montage, Zerspanung oder Lagerschmierung erforderlich. Emulsionen unterscheiden sich von Ölen durch die Tatsache, dass es sich bei ihnen um Gemische handelt, die durch Emulgatoren eine Mischung von Wasser mit Ölen ermöglichen. Für die Reinigung (Entfernung) von Emulsionen ist es sehr wichtig, die Zusammensetzung der Emulsion zu kennen. Synthetische Komponenten haben einen großen Einfluss auf das Ablöseverhalten und können die Aufgabenstellung zum Reinigen erleichtern oder erschweren. Für den Anwender ist es deshalb erforderlich, die Datenblätter und ggf. Proben der Stoffe bereitzuhalten, um ein geeignetes Reinigungsmittel auswählen zu können. Wichtig für die Auswahl von Schmiermitteln und Konserviermitteln ist das Beachten der Reinigung als Nachfolgeprozess.

 

Fett

Hierbei handelt es sich in der Regel um Schmierstoffe. Ergänzend zur Schmierung werden Fette auch zum Korrosionsschutz von oxidierenden Bauteilen auf die Oberfläche aufgebracht. Für die Reinigung unterscheidet man wasserlösliche und lösemittellösliche Fette.

 

Flecken / Kalk, Wasserflecken

Filzstift

Harz

Korrosion / Oxidation

Korrosion ist die oxidierende Veränderung der Oberfläche eines Materials. Es gibt unterschiedlichste Oxidationsschichten. Die bekannteste ist beim Metall Eisen der Rost. Aber auch andere Oberflächen können Oxidationsschichten aufweisen wie z.B. Aluminium. Die Oxidationsschicht ist fest mit der Oberfläche verbunden. Sie kann durch mechanische chemische Verfahren entfernt werden. In der Reinigung reden wir meist von einer chemischen Beeinflussung. Die Auswahl der Medien hängt im Wesentlichen von den Materialien und den Schichten ab.

 

Lacke

Lacke werden in der in der Reinigung unter 2 Aspekten betracht

 

  • Entfernung von Lacken
  • Vorbehandlung zum Lackieren

Lacke sind Stoffe, die in der Fertigung dazu dienen, ein Material an der Oberfläche zu schützen oder zu verändern. Hierdurch wird es für weitere Vorgänge wie Montage oder Auslieferung vorbereitet. Lacke unterscheiden sich von Wachsen durch die Tatsache, dass sie nicht nur eine definierte Schicht auf der Oberfläche hinterlassen, sondern auch fest mit der Oberfläche verbunden sind (die Oberfläche ist homogen). Der Aufbau der Lackschicht beeinflusst das Ablöseverhalten wesentlich und kann die Aufgabenstellung zum Reinigen erleichtern oder erschweren.

Läpp-Paste, Läpp-Öl

Läpp-Pasten sind Schleifmittel, die die Läpp-Bearbeitung unterstützen. Die Reinigung stellt besondere Herausforderungen an die Anlagentechnik, da der Verschmutzungsgrad hier besonders hoch ist.

 

Öle

Unter Ölen verstehen wir organische Stoffe, die in der Fertigung dazu dienen, einen Vorgang oder ein Material an der Oberfläche zu schützen oder zu schmieren. Dies ist z.B. für weitere mechanische Vorgänge wie Montage, Zerspanung oder Lagerschmierung notwendig. Für die Reinigung (Entfettung) von Oberflächen ist die Zusammensetzung der Öle von wesentlicher Bedeutung. Synthetische oder tierische Komponenten beeinflussen das Ablöseverhalten wesentlich und können die Aufgabenstellung zum Abreinigen erleichtern oder erschweren. Für den Anwender ist es erforderlich die Datenblätter der Stoffe und ggf. Proben bereitzuhalten, um ein geeignetes Reinigungsmittel auswählen zu können. Bei der Auswahl von Schmiermitteln und Konservierungsmitteln ist die Reinigung als Nachfolgeprozess zu beachten.

 

Polierpasten

Unter Polierpasten verstehen wir Stoffe, die in der Fertigung dazu dienen, eine Oberfläche zu verändern, um einen neue Oberflächengüte zu erzeugen. Nach dem Polieren sind auf der Oberfläche Rückstände von Polierpasten sowie metallischer oder keramischer Abrieb vorhanden, der durch den Poliervorgang entstanden ist. Die Rückstände zeichnen sich dadurch aus, dass sie fest in die Oberfläche eingedrückt sind und meist unter hoher Temperatur und hohem Druck erzeugt wurden.

 

Partikel

Im Zusammenhang mit der Reinigung werden jegliche Verschmutzungen, die nicht organischer Abstammung sind, als Partikel bezeichnet. Diese können durch ihr Material (metallisch, keramisch, faserig, Kunststoff etc.) oder durch ihre Form (rund, kugelförmig, flächig, länglich etc.) bestimmt werden. Partikel sind messbar und sichtbar.

 

Trennmittel

Unter Trennmitteln verstehen wir Stoffe die auf ein Werkzeug oder ein Teil aufgetragen werden, um dieses Teil nach der Bearbeitung problemlos aus einer Fertigungsvorrichtung entnehmen zu können. Beispiel Kunststoffspritzmaschinen. Die Trennmittel bewirken, dass keine feste Verbindung der Oberfläche des Werkstücks mit einer anderen Oberfläche entstehen kann. Genau aus diesem Grund müssen Trennmittel nach dem Vorgang entfernt werden, da Nachfolgeprozesse wie Kleben oder Beschichten sonst nicht möglich wären.

 

Wachse

Wachse unterscheiden sich von Ölen durch die Tatsache, dass sie eine definierte Schicht auf der Oberfläche hinterlassen, die zumeist homogen ist. Für die Entfernung (Reinigung) von Wachsen ist die Zusammensetzung der Wachse von wesentlicher Bedeutung.

 

Oxidationen

Korrosion ist die oxidierende Veränderung der Oberfläche eines Materials. Es gibt unterschiedlichste Oxidationsschichten. Die bekannteste ist beim Metall Eisen der Rost. Aber auch andere Oberflächen können Oxidationsschichten aufweisen wie z.B. Aluminium. Die Oxidationsschicht ist fest mit der Oberfläche verbunden. Sie kann durch mechanische chemische Verfahren entfernt werden.

 

Stäube

Zum Seitenanfang